17.11.2006, Berlin, Essen

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse übergibt Preis an Adrian Schaffranietz

Essen, 17. November 2006. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse zeichnete am 16. November den Essener Adrian Schaffranietz mit einem Stipendium für den ‚Preis für Verdienste um die deutsche und europäische Verständigung' aus, den Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und er erhalten haben. Mit dieser Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft e. V. wird Schaffranietz vor allem für sein PR-Engagement in und um Osteuropa in den letzten Jahren gewürdigt.

Anlässlich der Preisübergabe erklärte der Bundestagsvizepräsident in Berlin, er habe für die Vergabe einen Wissenschaftler bestimmt, der dem Anspruch des Preises wissenschaftlich und persönlich gerecht wird. Die Wahl fiel auf Adrian Schaffranietz, der sich in seiner Doktorarbeit über internationale politische Öffentlichkeitsarbeit mit der Wirkung von Kommunikations- und Imagemaßnahmen auf die Deutschlandwahrnehmung in Osteuropa befasst.

Adrian Schaffranietz wurde 1972 in Tarnowitz/Polen geboren, studierte an den Universitäten Essen, Edinburgh, Warschau und Amsterdam Kommunikationswissenschaft und ist derzeit Doktorand der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) im Fach Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig. Seine Doktorarbeit über internationale Kommunikationsmaßnahmen wird von Prof. Dr. Günter Bentele am Institut für PR und Kommunikationsmanagement betreut.

Nach seinem Studium war Schaffranietz einige Jahre bei der Mülheimer Agentur KOOB als PR-Consultant tätig und ist gegenwärtig dissertationsbegleitend bei der Essener Agentur JFK als Senior PR-Berater beschäftigt. Er hat mehrere Publikationen zu internationaler und interkultureller Kommunikation herausgebracht und im letzten Jahr den Band ‚Public Relations - Perspektiven und Potenziale im 21. Jahrhundert’ mit Dr. Tanja Köhler veröffentlicht.

Ziel der Deutschen Gesellschaft e. V., des ersten gesamtdeutschen Vereins zur Förderung politischer, kultureller und sozialer Beziehungen in Europa, ist es, das Zusammenwachsen Deutschlands und Europas weiter fördernd zu begleiten. Mit über 300 Informationsveranstaltungen, Bildungsreisen, Workshops und Seminaren gehört die Deutsche Gesellschaft e. V. zu einer der aktivsten überparteilichen Bildungseinrichtungen zu Fragen der Politik, Kultur und Gesellschaft in Deutschland. Ihr Engagement wird inzwischen in mehr als 15 Staaten Europas geschätzt.

Weitere Informationen und digitalisiertes Bildmaterial erhalten Sie von
JFK l kommunikation l marketing l pressearbeit (www.jf-kom.de).

Ansprechpartner:
Dr. Jürgen Fröhlich
JFK | kommunikation l marketing l pressearbeit
Altendorfer Straße 44
45127 Essen
T: 0201 l 74 78 97 0
F: 0201 l 74 78 97 1
E: info@jf-kom.de
W: www.jf-kom.de

 

 

Bildmaterial:

2,4 Mb JPG