American Essen +++ Pressemitteilung vom 28.06.2007 +++


Auf offener Heßlerstraße zum Chicken auf der Dose

 

Die ab Mai 2007 für ein Jahr gesperrte Heßlerstraße ist weniger komplett gesperrt, als so mancher annimmt; die Sperrung beginnt erst ab Höhe der Kuhlhoffstraße und ermöglicht deshalb freie Fahrt zum Restaurant „American Essen Steak & Fun“, Heßlerstraße 23, mit seiner ausgefallenen Speisekarte.

Im Mai 2007 gab die Stadtwerke Essen AG in einer Pressemeldung bekannt, die Heßlerstraße noch im Mai für etwa ein Jahr für den Individualverkehr zu sperren, um Kanalbauarbeiten durchzuführen. In der Pressemitteilung wird ausdrücklich erwähnt, dass sich die Sperrung nur von der Kuhlhoffstraße bis zur Emscherstraße erstreckt. Trotzdem bleiben seit der Meldung die Gäste im amerikanischen Restaurant „American Essen Steak & Fun“ aus.

Gute Verkehrsanbindung

„Viele der Gäste sind ganz erstaunt, dass man unser Restaurant mit dem Auto so einfach erreicht“, erzählt Betriebsleiterin Bettina Lichner. „Dabei hat sich für uns nichts geändert, die Sperrung fängt doch erst später an. Wir sind nach wie vor super zu erreichen.“ In der Tat ist die Erreichbarkeit des „American Essen Steak & Fun“ ungewöhnlich gut; von der A42, Ausfahrt Altenessen, fällt man praktisch auf den hauseigenen Parkplatz von über 4000qm. Parkplatzsorgen sind auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Fritz-Heinrich ein Fremdwort. Die Anreise für diejenigen Gäste, die das Auto lieber zuhause lassen, gestaltet sich ähnlich unkompliziert: „Die Haltestelle der U17 ist keine zwei Minuten von hier entfernt“, sagt Bettina Lichner.

Hähnchen auf der Bierdose und Hängebauchschweine im Hof

Dass die Fahrt in den Essener Norden sich auf jeden Fall lohnt, zeigt ein Blick in die Speisekarte des außergewöhnlichen Restaurants mit seinen außergewöhnlichen Teammitgliedern: Am Wochenende bereitet Koch Robert, dessen Dienstkleidung auch aus einem Cowboy-Hut besteht, ein Highlight der USA-Küche: Chicken on the Can, ein Huhn, gegrillt auf einer Dose Malzbier. Das geht in die Nase und in das Auge zugleich. Dirk Fischer, gelernter Koch und Betreiber des American Essen Steak & Fun, teilt sich die Küchenarbeit mit Küchenchef Robert Herrman. Bettina Lichner und Dirk Fischer sprudeln nur so vor neuen Ideen, die Teil-Sperrung vergessen zu machen: Von Juli bis September gibt es die „USA Culinaria“, eine kulinarische Reise durch die USA. Typisches aus vier Regionen der USA steht dann auf dem Speiseplan und wird mit einem jeweils passenden Monatsevent begleitet. Wer vier Stempel in seinem kulinarischen Reispass sammelt, nimmt an der Verlosung einer Reise teil.

Am Wochenende sorgt die Kinderbetreuung im Kid's Saloon mit den zwei Hängebauchschweinen Rosa und Poldi dafür, dass die Eltern genügend Muße haben, sich voll dem Angebot des Küchenchefs Robert Herrman zu widmen oder bei einer Partie Pool-Billard zu entspannen. Wem das zu entspannt ist, setzt sich dienstags seine Coolness-Sonnenbrille auf und geht zur Pokerrunde, bei der man sich für die Poker-WM in Vegas qualifizieren kann.

 

Weitere Informationen und digitalisiertes Bildmaterial (IPTC-kategorisiert) erhalten Sie im Pressebereich von JFK l kommunikation l marketing l pressearbeit (www.jf-kom.de).


Ansprechpartner:

Dr. Jürgen Fröhlich
JFK | kommunikation l marketing l pressearbeit
Altendorfer Straße 44
45127 Essen
T: 0201 l 74 78 97 0
F: 0201 l 74 78 97 1
E: presse.american-essen@jf-kom.de
W: www.jf-kom.de

Bettina Lichner
American Essen Steak & Fun
Heßlerstr. 23
45329 Essen
T: 0201 | 28 95 09 0
F: 0201 | 28 95 09 12
E: presse.american-essen@jf-kom.de
W: www.american-essen.de